Unsere Gelenke - ein Wunderwerk der Natur

Bewegung ist ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Gelenken, Bändern, Sehnen und Muskeln.

Verschleißerscheinungen und Gelenkschmerzen sind meist die Folge von Übergewicht, Fehlhaltung und Bewegungsmangel. Zusätzlich kommen bei der Arthrose noch wiederholte Entzündungsschübe dazu, die den Gelenkknorpel nach und nach zerstören.

Aufbau und Funktion von Gelenken

Die Funktion des Gelenks ist klar: Es verbindet zwei Knochen miteinander und sorgt so für Stabilität und Beweglichkeit. Der Knorpel fungiert als Schmiermittel - hat auch eine gewisse stoßdämpfende Funktion. Schmerzen entstehen, wenn nicht mehr ausreichend Knorpel vorhanden ist, dann fehlt nämlich das Schmiermittel und die beiden Knochen des Gelenks scheuern aufeinander. Gelenke im engeren Sinne bestehen aus der mit Knorpel umgebenen Gelenkfläche (Kopf und Pfanne), der Gelenkhöhle und der Gelenkkapsel. Die Gelenkinnenhaut kleidet die Kapsel aus und versorgt den Gelenkspalt mit "Gelenkschmiere", die dem Knorpel lebenswichtige Nährstoffe zuführt.

Knorpel besteht aus einem dichten Netzwerk aus Knorpelzellen und elastischen Kollagenfasern, die von einer Wasser bindenden Grundsubstanz umgeben sind.

Einteilung der Gelenktypen

Gelenke werden abhängig von ihrer Beweglichkeit in verschiedene Klassen eingeteilt, unter anderem:
Scharniergelenke (zum Beispiel Ellenbogengelenk) lassen sich nur innerhalb einer Achse bewegen - beugen und strecken. Dreh-Gleitgelenke (zum Beispiel Kniegelenk): zweiachsig - beugen und strecken, bei gebeugtem Knie ist auch Innen- und Außenrotation möglich.

Schulter, Hüfte, Knie

Die Hüftgelenke sind unsere größten Gelenke, sie tragen zusammen mit den Knien den Großteil unseres Körpergewichts - beim Laufen halten sie sogar Belastungen bis zum Sechsfachen des Körpergewichtes aus. Das dritte große Gelenk ist die Schulter - sie ist unser beweglichstes, aber deswegen auch empfindlichstes Gelenk. Insbesondere für die Schulter - aber auch alle anderen Gelenke - gilt: Muskulatur schützen und trainieren. Sie stabilisiert die Gelenke und federt Erschütterungen ab.

Daneben kann man mittels orthomolekularen Nahrungsergänzungsmitteln gezielt etwas für die Knorpelsubstanz tun.


Kompetenzapotheke für pflanzliche Therapie

Phytothek – was ist das? In neuerer Zeit hat die Forschung auf dem Gebiet der pflanzlichen Arzneimittel große Fortschritte erzielt. Dadurch gibt es jetzt hoch wirksame und dabei ausgesprochen gut verträgliche pflanzliche Medikamente. Viele Menschen wünschen sich qualitativ hochwertige pflanzliche Präparate und natürlich auch die dazu passende kompetente Beratung....›  weiterlesen